Mitgliederversammlung und Workshop 2018 in Berlin

04.10.2018

Die diesjährige Mitgliederversammlung und der anschließende Workshop führte die BFAD-Mitglieder am 20. und 21.09.18 in Berlin zusammen. Gastgeber war die Berliner Stadtgüter GmbH, den Tagungsraum stellte die Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz zur Verfügung. Vielen Dank!

 

Auf der Mitgliederversammlung wurde der bestehende Vorstand einstimmig wiedergewählt. Erfreulich ist, dass auch im laufenden Jahr weitere Anbieter von Flächenpools und Ökokonten dem Verband beigetreten sind, darunter erstmals ein Akteur aus dem Ausland: Wir sind stolz, die Umweltverwaltung des Landes Luxemburg im BFAD begrüßen zu können! Die Kolleg/innen nutzten die Mitgliederversammlung, um in einem Vortrag den anderen Mitgliedern ihren Blick auf das Thema "Kompensation" und ihre bisherigen Entwicklungen nahezubringen.

 

Der Workshop am 21.09. widmete sich dann u.a. folgenden Themen:

  • §44 BNatSchG und Ökokonten/Flächenpools – lassen sich Artenschutzmaßnahmen nach Europarecht in Ökokonten/Flächenpools umsetzen und anrechnen? Beispiele aus den Ländern, insbesondere Hessen und Berlin
  • Abriss/Entsiegelungsmaßnahmen als Kompensationsmaßnahmen – Welche Aussagen treffen dazu die einzelnen Kompensations-/Ökokontoverordnungen?
  • Anlage von Wald/Erstaufforstung als Dienstleitung der Flächenagenturen

Der Erfahrungsaustausch war wieder interessant und brachte allen Beteiligten Anregungen und Klärungen für ihre künftige Praxis.

 

Im kommenden Jahr wird der BFAD wieder für alle interessierten Akteure und Kolleg/innen eine größere Fachtagung anbieten. Diese wird Dresden stattfinden, der Staatsbetrieb Zentrales Flächenmanagement Sachsen (der mit seiner Ökoagentur unser sächsisches Mitglied ist) wird der Gastgeber sein. Wir freuen uns schon darauf und werden beizeiten einladen!

Mitgliederversammlung und Workshop 2017 in Erfurt

Nach der Jubiläumsveranstaltung im Jahr 2016 trifft sich der BFAD in den Jahren 2017 und 2018 zu internen Fachworkshops im Anschluss an die Mitgliederversammlung. Ab 2019 wird es dann wieder eine größere Fachtagung geben, dann immer im zweijährigen Turnus in den Jahren, in denen nicht der Deutsche Naturschutztag stattfindet. Wir wollen damit nach einer erfolgreichen Phase jährlicher, gut besuchter Fachtagungen unser Angebot etwas stärker fokussieren und möchten zur Entzerrung des "Tagungsherbstes" beitragen.

2017 war die Thüringer Landgesellschaft in Erfurt Gastgeber der BFAD-Mitglieder und sorgte neben einem reibungslosen Veranstaltungsablauf auch für ein ansprechendes Rahmenprogramm in der schönen Erfurter Innenstadt.

Themen des internen Workshops waren:

  • Zertifizierung von Flächenagenturen und Maßnahmenangeboten
  • Vermittlung  von  Kompensationsmaßnahmen  mit  befreiender  Wirkung
  • Verknüpfung  von  Ökokonto-Maßnahmen  mit  anderen  Kompensationsanforderungen(insbesondere Artenschutz, Gebietsschutz, Biotopschutz und forstrechtlicher Ausgleich) bzw. „Ökokonto-Modelle“ außerhalb der Eingriffsregelung

Zu allen Themen gab es anregende Impulsvorträge und eine produktive Diskussion unter den anwesenden Mitgliedern.

"Zehn starke Jahre"- Das BFAD-Jubiläum 2016 in Brandenburg an der Havel

Seit zehn Jahren haben sich Flächenagenturen, Poolträgern und weitere Unterstützer des Konzepts "Flächenpool" bzw. "Ökokonto" im BFAD zusammengeschlossen - Grund zum Feiern!

Die inzwischen 30 Mitglieder des Verbandes, darunter auf das Poolgeschäft spezialisierte Unternehmen oder Landgesellschaften bzw. Stiftungen, die ihren Tätigkeitsbereich um das Thema "Flächenpools" erweitert haben, zeigen, das dieses Konzept der Eingriffskompensation eine Erfolgsgeschichte ist. Als Naturschutz-Dienstleister sind die Mitglieder des BFAD mittlerweile in allen Bundesländern entsprechend der hohen Qualitätsstandards des BFAD aktiv. Das wurde am 22.09.2016 im Paulikloster zu Brandenburg an der Havel gefeiert.

 

Hier finden Sie einige Eindrücke der Tagung und der Jubiläumsfeier.

 

Anlässlich des Jubiläums ist die neue Broschüre des Verbandes "Zehn starke Jahre" erschienen, in der die Konzepte "Flächenpool" und "Ökokonto" beleuchtet und die Erfolgsgeschichte der Flächenagenturen präsentiert wird.

Sie können die Broschüre unten online lesen oder sich als PDF herunterladen:

 

BFAD-Broschüre zum zehnjährigen Jubiläum
BFAD_Broschuere_Download.pdf
PDF-Dokument [2.5 MB]

Die BFAD-Fachtagung 2016 wird mit den Kohlenstoffzertifikaten MoorFutures klimafreundlich durchgeführt. Der BFAD unterstützt damit Moorwiedervernässungsprojekte in Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Brandenburg, wodurch CO2-Emissionen vermieden werden.

Tagung 2015: ENERGIEDREHSCHEIBE NORDWEST-DEUTSCHLAND

 

Die BFAD-Tagung 2015 fand vom 06.-07.10 2015 in Oldenburg zu dem Thema: "Energiedrehscheibe Nordwest-Deutschland, Kompensation sinnvoll gestalten und umsetzen" statt.

 

Vorträge der Tagung zum Download finden Sie  hier .

 

Was sind Flächenagenturen?

 

Die wichtigste Aufgabe der Flächenagenturen ist die Entwicklung regionaler Flächenpools und die Vermittlung von Flächen und Maßnahmen an Investoren im Rahmen der Eingriffsregelung. Die Kompensationsmaßnahmen werden in Abstimmung mit Behörden und regionalen Akteuren bevorratet. Mit der Entwicklung von Flächenpools und Ökokonten verstehen sich die Flächenagenturen als Naturschutz-Dienstleister: Die Flächenagenturen übernehmen von der Flächenbeschaffung, bis hin zur Planung und Umsetzung der Naturschutzmaßnahmen inklusive der Erarbeitung der Verträge alle für Vorhabensträger anfallenden Arbeiten. Beispiele finden Sie hier.

 

Was ist die Eingriffsregelung?

 

Die Eingriffsregelung ist ein zentraler Bestandteil des Naturschutzes in Deutschland: Wo Natur und Landschaft durch neue Anlagen, Siedlungen oder Verkehrsflächen beeinträchtigt werden, muss ein ökologisches Gegengewicht geschaffen werden. Dieses einfache Prinzip ist Kern der bereits seit 1976 in Deutschland geltenden gesetzlichen Eingriffsregelung im Naturschutz.

Situation vor Flächenpools und Ökokonten

 

Geeignete Flächen für Kompensationsmaßnahmen sind schwer zu bekommen. Daraus ergibt sich, dass die Maßnahmen oft auf kleinen, zersplitterten und sogar ungeeigneten Flächen realisiert werden.

Was sind Flächenpools und Ökokonten?

 

In Flächenpools/Ökokonten bietet sich die Gelegenheit in flächenmäßig vergleichsweise großen, zusammenhängenden Gebieten mehrere Einzelmaßnahmen zu einer komplexen Gesamtstrategie zu kombinieren. Dabei können insbesondere solche Maßnahmen umgesetzt werden, die ohne Koordination und langfristige Betreuung nicht realisierbar sind.